Logistik Trainingszentrum LTZ

LTZ Nießen Im Taubental 54 41468 Neuss 02131 29857-0


Aktuelles



Herzlich Glückwunsch!

  Info

Herzlich Willkommen im Team!

  Info

Neue Umschulungs-maßnahme Fachkraft für Lagerlogistik!

  Info

Glückwünsche zur bestanden AdA-Prüfung!

  Info

Tag der Logistik 19.04.2019

  Info

Neue Starttermine!

  Info

Fachstufe 2 beginnt am 04.06.2019 Nutzen Sie den


Glückwünsche!

  Info

Das LTZ gratuliert!

  Info

Besuch der DASA in Dortmund

  Info

Prüfungsvorbereitung Sommer 2019!

  Info

Vorbereitung auf die Ausbildereignungs-

prüfung IHK

  Info

Das LTZ gratuliert!

  Info

Neuer Frontstapler im LTZ!

  Info

Staplertermine 2019!

  Termine


IHK Mittlerer Niederrhein Bestenehrung 2018

  Info









Partner

Zertifiziert

Fördermittel


Bildungsscheck NRW     

Die Landesregierung baut den Bildungsscheck NRW deutlich aus: Die aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung stehenden Fördermittel werden in diesem Jahr von fünf auf acht Millionen Euro erhöht. Bis zum Jahr 2020 steigt dieser Betrag sogar auf bis zu 30 Millionen Euro pro Jahr an, um die berufliche Fort- und Weiterbildung der Menschen in Nordrhein-Westfalen zu stärken.

Die Bildungsschecks richten sich an Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen und setzen Anreize zum lebensbegleitenden Lernen. Im Rahmen des Programms erhalten Beschäftigte in mittelständischen Unternehmen, Berufsrückkehrende und künftig auch Selbstständige einen Zuschuss von 50 Prozent auf berufliche Weiterbildungskosten (bis zu einem Maximalbetrag von 500 Euro). Das geförderte Weiterbildungsspektrum reicht von fachlichen Kompetenzen, über IT-Knowhow bis hin zu klassischen Schlüsselqualifikationen wie Kommunikationsfähigkeit, Führung und Konfliktmanagement.

Was bleibt beim neuen Bildungsscheck?
• Die Kosten für berufliche Weiterbildungen, die fachliche Kompetenzen und Schlüsselqualifi-
   kationen vermitteln, werden bis zur  Hälfte mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.
• Die maximale Förderhöhe bleibt bei 500 Euro.
• Der Bildungsscheck wird nach einer Beratung in einer Bildungsscheckberatungsstelle
   ausgegeben.
• Es gibt zwei Zugänge: den individuellen Zugang und den betrieblichen Zugang.
• Die Beschäftigten müssen in Nordrhein-Westfalen wohnen oder arbeiten.
• Der Arbeitgeber (Betrieb) darf höchstens 249 Beschäftigte haben.

Was ändert sich?
• Beschäftigte und Berufsrückkehrer können jährlich einen Bildungsscheck im
   individuellen Zugang erhalten (bisher alle zwei Jahre).
• Selbstständige können ebenfalls jährlich einen Bildungsscheck im individuellen
   Zugang erhalten (bisher waren die Selbständigen ausgeschlossen).
• Das zu versteuernde Jahreseinkommen darf 40.000 Euro nicht überschreiten
   (80.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung). Bisher durften 30.000 Euro bzw.
   60.000 Euro nicht überschritten werden.
• Betriebe mit bis zu 249 Beschäftigten können im betrieblichen Zugang jährlich
   bis zu zehn Bildungsschecks für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und
   Mitarbeiter erhalten (bisher alle zwei Jahre).

 


Bildungspartner TÜV-Rheinland

Link

Das LTZ bildet aus

  • Erstausbildung
  • Weiterbildung
  • Aufstiegsfortbildung